Die richtige Pflege für den Autolack und das Cockpit

Die Deutschen lieben ihr Auto und pflegen es auch dementsprechend. Laut Statistik waschen 20 Prozent ihr Auto 11 bis 12 Mal im Jahr, 12 Prozent sogar bis zu 24 Mal. Doch nicht nur die Autowäsche ist wichtig, durch die richtige Autolack Pflege bleibt das Auto viel länger glänzend und behält an Wert. Vor allem der Winter nagt mit Matsch und Streusalz am Lack und im Sommer sind es Vogelkot, Insekten und die starke Sonneneinstrahlung, die dem Lack schlecht bekommen. Durch regelmäßige Autolack Pflege bleibt der Lack gesund. Vor allem im Frühjahr ist es sinnvoll den Winterdreck zu entfernen und kleine Blessuren wegzupolieren. Aber nicht nur der Autolack, auch das Innenleben sollte aufgefrischt werden. Lederpflege für die Sitze und andere Lederteile, Cockpitspray für das Armaturenbrett und Kunststoffpflege für alle Kunststoffteile. Aus alt mach neu, aus stumpf mach glänzend und das Auto strahlt wieder in neuem Glanz.
BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 ARMOR ALL Kunststoff-Tiefenpfleger seidenmatt 2.000 ml GAA11002GE für Vinyl, Gummi, behandeltes Leder, versiegeltes Holz u.v.m.
€ 22,93 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
2 ALCLEAR 721IR Premium Auto Innenreiniger mit Tiefenwirkung, 1.000 ml
€ 13,40 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
3 ARMOR ALL Kunststoff-Tiefenpfleger seidenmatt 1.000 ml GAA11001GE für Vinyl, Gummi, behandeltes Leder, versiegeltes Holz u.v.m.
€ 13,60 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
4 Cockpitspray New Car Joker 5 Stück nur 12,50 Euro,mit verschiedene Duftvarianten
€ 12,50 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
5 ARMOR ALL Kunststoff-Tiefenpfleger seidenmatt 500 ml GAA11500GE für Vinyl, Gummi, behandeltes Leder, versiegeltes Holz u.v.m.
€ 9,99 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
6 ARMOR ALL Kunststoff-Tiefenpfleger glänzend 500 ml GAA10500GE für Vinyl, Gummi, behandeltes Leder, versiegeltes Holz u.v.m.
€ 9,99 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
7 SONAX 283241 XTREME Cockpit Reiniger, Matteffect, 500ml
€ 7,24 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
8 SONAX 409100 Kunststoff Neu Schwarz, 100ml
€ 6,84 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
9 SONAX 3433000 CockpitPfleger Lemon-fresh, 400ml
€ 5,62 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert
10 ARMOR ALL Cockpit-Shine New Car 500 ml GAA83500GB, antistatische Innenreinigung
€ 5,52 * * inkl. MwSt. | am 20.11.2018 um 11:15 Uhr aktualisiert

Vor der Autolack Pflege das Auto gründlich reinigen

Ein wichtiger Grundsatz bei der Autolack Pflege ist, nicht rubbeln, lieber streicheln. Nur wenn die sanfte Tour nicht das gewünschte Ergebnis bringt und sich der Glanz dadurch nicht einstellt, kann auf stärkere Produkte zur Autolack Pflege gegriffen werden. Jede Autolackpolitur besitzt einen geringen Anteil an Schleifmitteln, wenn dieser zu hoch ist, wird beim Polieren mehr Lackschicht abgetragen, als notwendig wäre. Dadurch schwindet die Schutzschicht, der Lack wird dünn und das Blech ist den Umweltgefahren mehr ausgesetzt. Bevor die Autolackpflege beginnt, sollte man das Auto auf alle Fälle in die Waschstraße. Beim Auftragen der Autolackpolitur sollten sich keine Schmutzpartikel mehr auf dem Lack befinden, diese würden wie ein Schleifmittel wirken. Bevor man jetzt mit der Autolack Pflege beginnen kann und die Autolackpolitur aufträgt, sollten kleine Blessuren ausgebessert werden.

Das eigentliche Polieren kann beginnen

Das Polieren und Auftragen der Autolackpolitur sollte abschnittsweise erledigt werden. Immer ein Stück fertig auspolieren und dann erst mit dem nächsten beginnen. Dadurch erreicht man ein gleichmäßigeres Lackbild und auch die Trockenzeiten der Autolackpolitur kann leichter eingehalten werden. Wenn die Autolackpolitur zu stark antrocknet kann sie nicht mehr so gut auspoliert werden. Nach der Politur lohnt es sich Hartwachs aufzutragen, und zwar auf die gleiche Weise wie bei der Politur. Durch das Wachs werden offene Poren geschlossen und die Haut des Autos ist vor Umwelteinflüssen besser geschützt.

Kunststoffpflege und Lederpflege im Fahrgastraumes

Nach der Autolack Pflege beginnt die Pflege des Innenraums. Das Cockpitspray ist das ideale Mittel zur Kunststoffpflege. Zuerst sollte der Innenraum jedoch von grobem Schmutz gereinigt werden, das geht am besten mit einem starken Staubsauger, wie er an Tankstellen zu finden ist. Dann wird das Cockpitspray aufgetragen. Vorsicht, das Cockpitspray sollte nicht auf Lenkrad, Pedal oder die Innenscheibe gesprüht werden, weil sich durch das Cockpitspray ein glitschiger Film bilden könnte. Auch auf die Lederpflege darf man neben der Kunststoffpflege nicht vergessen. Es gibt eigene Putzmittel, damit die Lederpflege den gewünschten Erfolg bringt. Durch die Lederpflege wird das Leder aufgefrischt und bekommt wieder mehr Glanz. Auch für die Kunststoffpflege sollte Cockpitspray aus dem Fachhandel verwendet werden, damit auch die Kunststoffteile wieder neuen Glanz bekommen.